INGOLDSTADT

Am Pulverl 1
85051 Ingolstadt

T. 0841 / 88 699 525
F. 0841 / 88 699 534

INGOLSTADT
Am Pulverl 1
85051 Ingolstadt
 

Unsere leitenden Ärzte in Ingolstadt

PD Dr. med. George Vlotides

Internist, Endokrinologe, Lipidologe und Osteologe

VITA

Privatdozent Dr. med. George Vlotides ist Internist, Endokrinologe, Lipidologe DGFF und Osteologe DVO.

Er behandelt Patienten mit allen endokrinologischen (hormonell bedingten) Erkrankungen an den

Standorten Ingolstadt "Am Pulverl 1" und München.

Überdies ist er Dozent an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München.

Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Fachartikel und anerkannter Experte für die Früherkennung und Therapie von Hormon-, Calcium- und Fettstoffwechselstörungen.

1994 – 2001 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Technischen Universität München

2003 Promotion „magna cum laude“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2001 – 2003 Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

2003 – 2004 Abteilung Neuroendokrinologie, Max-Planck-Institut für Psychiatrie München

2004 – 2008 Division of Endocrinology and Metabolism, Cedars-Sinai Medical Center, UCLA School of Medicine, Los Angeles, California

2007 Ernennung zum Assistant Professor an der UCLA School of Medicine, Los Angeles California

2008 – 2013 Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

2012 Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin (Bayerische Landesärztekammer)

2013 Anerkennung als Endokrinologe (Bayerische Landesärztekammer)

2013 Anerkennung als Lipidologe DGFF

2013 Habilitation zum Thema „Neuroendokrine Tumorzellregulation durch Zytokine und Wachstumsfaktoren“ und Ernennung zum Privatdozenten an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2013 – 2014 Universitätsklinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Diabetologie und Endokrinologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2015 Anerkennung als Osteologe DVO

2015 Gründung des Standortes Endokrinologie Ingolstadt

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Erforschung von Hypophysenerkrankungen und neuroendokrinen Tumoren.

Zahlreiche Vorträge und Artikel in international anerkannten Fachzeitschriften, Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Fachzeitschriften.

 

Weitere Ärzte des Standortes Ingolstadt

Dr. med. Nicola Wisniowski

Internistin, Endokrinologin und Diabetologin

VITA

Aktuelle Tätigkeit

Seit 04/2017 Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie, im Zentrum für Endokrinologie und Stoffwechsel

Weiterbildung Endokrinologie / Diabetologie

03/2017 Erlangung der Fachärztin für Endokrinologie/ Diabetologie

11/2013 bis 12/2016 Fachärztin für Innere Medizin, Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen, Universitätsklinikum Essen

07/2013 bis 11/2013 Fachärztin für Innere Medizin Medizinische Klinik III (Nephrologie, Diabetologie, Rheumatologie und Endokrinologie) , Helios Klinikum Krefeld

Facharztausbildung Innere Medizin

12/2012 Erlangung der Fachärztin für Innere Medizin

05/2011 bis 06/2013 Assistenzärztin Klinik für Akut- und Internistische Intensivmedizin, Städt. Klinikum München-Harlaching

11/2010 bis 05/2011 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die
Klinik für Pneumonologie und Gastroenterologie, Städt. Klinikum München-Harlaching

03/2010 bis 11/2010 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die Internistische Intensivstation, Städt. Klinikum München-Harlaching

05/2008 bis 10/2008 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die Zentrale Notaufnahme, Städt. Klinikum München-Harlaching

09/2005 bis 05/2011 Assistenzärztin Abteilung Kardiologie, Städt. Klinikum München-Harlaching

Promotion

09/2009 Erlangung des medizinischen Doktortitels

Thema: Inflammation im akuten Myokardinfarkt -Genexpressionsanalyse zirkulierender Leukozyten

Theodora Polymeropoulou

Fachärztin für Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie

VITA

folgt

Dr. med. Zsófia Kövesdi

Internistin (in Elternzeit)

VITA

2005-2011

Studium der Humanmedizin an der Semmelweis Universität in Budapest

07/2011

Staatsexamen und Promotion „Die Bedeutung und Regulation der HSD11B1 Gentranskription in den endokrinologischen Krankheitsbildern“ (an der Medizinischen Klinik II. der Semmelweis Universität)

01/2012

Erteilung der Approbation

02/2012 – 07/2012

Ärztin in Weiterbildung für Innere Medizin, Rottal-Inn-Kliniken, Eggenfelden

11/2012 – 10/2015

Ärztin in Weiterbildung für Innere Medizin, Abteilung für Nephrologie, Städtisches Klinikum Solingen

12/2015 – 03/2019

Ärztin in Weiterbildung für Innere Medizin, Abteilung für Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie, Helios Klinikum Krefeld

03/2018

Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin

05/2019 - bis heute  

Niederlassung als Fachärztin für Innere Medizin und Weiterbildungsassistentin als Fachärztin für Endokrinologie und Diabetologie, Zentrum für Endokrinologie und Stoffwechsel, Standort Ingolstadt

Wissenschaftliche Tätigkeit

2007-2008  

Wissenschaftliche Studentenarbeit (TDK) im St. Imre Krankenhaus (Themenleiter: Dr. med. Topa Lajos)

2008-2011

Wissenschaftliche Studentenarbeit (TDK) an der Medizinischen Klinik II. der Semmelweis Universität (Themenleiter Dr. med. Attila Patócs PhD und Dr. med. Karolina Feldman PhD)

2009

 MEAT XIII. Kongress, Visegrád, Ungarn: „Die Rolle der 11beta-Hydroxi-Steroid-Dehydrogenase-Polymorphien in Patienten mit Akromegalie“ (Feldman Karolina, Szappanos Ágnes, Varga Ibolya, Mondok Ágnes, Kövesdi Zsófia, Ács Tamás Bence, Szücs Nikolett, Szabó István, Szoboszlay Sándor, Tóth Miklós, Gláz Edit, Patócs Attila, Rácz Károly)

2009

LI. Kongress der Gesellschaft der Ungarischen Gastroenterologen, Tihany, Ungarn: “Urgent ERCP reduce complications in acute biliary pacreatitis” (József Pozsár, Péter Sahin, Ildikó Brandhuber, Zsófia Kövesdi, Lajos Topa)

2011

PhD Wissenschaftliche Tage, Budapest, Ungarn: Lob und Preis: „Die auf den Knochenmetabolismus ausgeübte Wirkung der HSD11B1 Gen-Polymorphien bei Frauen mit endogenem Hyperkortisolismus“ (Feldman Karolina, Szappanos Ágnes, Kövesdi Zsófia, Tóth Miklós, Patócs Attila, Rácz Károly, 2011)

2011

 TDK Konferenz , Budapest, Ungarn: II. Preis - [Kövesdi Zsófia]: „Die Rolle der HSD11B1 Gen Polymorphien in mit endogenem Hyperkortisolismus assoziierten Knochenkrankheiten“

2011

 Promotionsarbeit: „Die Bedeutung und Regulation der HSD11B1 Gentranskription in den endokrinologischen Krankheitsbildern“ (an der Medizinischen Klinik II. der Semmelweis Universität)

Publikation

2009 “Urgent ERCP reduce complications in acute biliary pancreatitis” (József Pozsár, Péter Sahin, Ildikó Brandhuber, Zsófia Kövesdi, Lajos Topa): Zeitschrift für Gastroenterologie; 2009; 47 - A75

 

Praxisteam des ZES Ingolstadt

Unser kompetentes Praxisteam steht Ihnen zur Verfügung für Ihre Sorgen und Fragen. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

Maja Zawadzki

Praxismanagerin, Endokrinologieassistentin DGE, Datenschutzbeauftragte des ZES Bayern, Diabetesberaterin DDG, Ernährungsberaterin, Medizinische Fachangestellte

Verena Rindlbacher

Medizinische Fachangestellte
 

Andrea Hientz

Empfang (in Elternzeit)
 

Beyhan Yaman

Medizinische Fachangestellte
 

Jeannette Hedewig

Medizinische Fachangestellte
 

Cornelia Neitzke

Medizinische Fachangestellte
 

Maria Stang

Medizinische Fachangestellte
 

Stefanie Bartl

Medizinische Fachangestellte
 

Gizem Mol

Empfang / Telefon
 

Melek Yesilkir

Empfang / Telefon

Liana Gross

Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellte
 

Hier könnten Sie stehen :-)

 

©Copyright 2022, ZES – Zentrum für Endokrinologie und Stoffwechsel Bayern