Die leitenden Ärzte des ZES Nymphenburg

Prof. Dr. med. Harald J. Schneider


Internist, Endokrinologe (Hormonspezialist) und Diabetologe
Prof. Dr. Harald J. Schneider

Prof. Dr. med. Harald J. Schneider behandelt Patienten mit allen endokrinologischen (hormonell bedingten) Erkrankungen in der überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Endokrinologie in München und Landshut.

Überdies ist er Dozent an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München und leitet eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe an der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Fachbücher und Fachartikel und international anerkannter Experte für die Früherkennung von Hormonstörungen und Prävention von Herz-Kreislauf- und Stoffwechselrisiken.

Prof. Schneider schreibt auf Twitter zu aktuellen Themen aus der Praxis, Medizin und Wissenschaft (@ProfHschneider).

1991-1992 Beginn Psychologiestudium Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1992-1998 Studium der Medizin in Freiburg und Montpellier

1999 Promotion "magna cum laude" an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1999-2000 Deutsches Herzzentrum München

2001-2007 Max-Planck-Institut für Psychiatrie, Abteilung Endokrinologie

2005-2007 Städtisches Klinikum München-Schwabing, Innere Medizin

2008 Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie

2008 bis jetzt Medizinische Klinik und Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München

2009 Habilitation zum Therma "Hypophyseninsuffizienz nach Hirnverletzungen" und Ernennung zum Privatdozenten an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2012 Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München

02/2014 Gründung der Praxis für Endokrinologie in Landshut

10/2014 Gründung des Zentrums für Endokrinologie und Stoffwechsel Nymphenburg

06/2016 Ernennung zum APL-Professor der LMU München

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Erforschung von Hypophysenerkrankungen und Komplikationen des Metabolischen Syndroms.

Zahlreiche Artikel in wissenschaftlichen Fachpublikationen, Presse und Fachbüchern

Gutachtertätigkeit für internationale wissenschaftliche Organisationen und zahlreiche wissenschaftliche Fachzeitschriften.

Prof. Dr. med. Christian Seifarth


Internist, Endokrinologe (Hormonspezialist), Diabetologe und Osteologe
Prof. Dr. med. Christian Seifarth

Medizinstudium in Regensburg, München, Kapstadt (Südafrika) und der Schweiz

1994 Approbation

1997 Promotion "magna cum laude" an der Technischen Universität München

Internistische Facharztausbildung an den Universitätskliniken Regensburg, Bochum und Erlangen

2-jähriger Forschungsaufenthalt in den U.S.A. zum Thema „immunologische Therapieansätze bei endokrinen Autoimmunerkrankungen“

2003 Facharzt für Innere Medizin

2003 Anerkennung als Diabetologe (Deutsche Diabetes Gesellschaft, DDG)

2004 Anerkennung als Endokrinologe

2005 Anerkennung als Osteologe (Dachverband Osteologie e.V., DVO)

2005 Habilitation zum Thema „Immunologische Therapieansätze bei Diabetes mellitus Typ 1“ an der Universität Erlangen-Nürnberg

2013 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

Zahlreiche Vorträge und internationale Publikationen, sowie Buchbeiträge

Weitere Ärzte des ZES Nymphenburg

PD Dr. med. George Vlotides


Internist, Endokrinologe, Lipidologe und Osteologe

Privatdozent Dr. med. George Vlotides ist Internist, Endokrinologe (Hormonspezialist), Lipidologe DGFF und Osteologe DVO.

Er behandelt Patienten mit allen endokrinologischen (hormonell bedingten) Erkrankungen an den

Standorten Ingolstadt "Am Pulverl 1" und in München-Nymphenburg. 

Überdies ist er Dozent an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München.

Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Fachartikel und anerkannter Experte für die Früherkennung und Therapie von Hormon-, Calcium- und Fettstoffwechselstörungen.

1994 – 2001 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Technischen Universität München

2003 Promotion „magna cum laude“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2001 – 2003 Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

2003 – 2004 Abteilung Neuroendokrinologie, Max-Planck-Institut für Psychiatrie München

2004 – 2008 Division of Endocrinology and Metabolism, Cedars-Sinai Medical Center, UCLA School of Medicine, Los Angeles, California

2007 Ernennung zum Assistant Professor an der UCLA School of Medicine, Los Angeles California

2008 – 2013 Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

2012 Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin (Bayerische Landesärztekammer)

2013 Anerkennung als Endokrinologe (Bayerische Landesärztekammer)

2013 Anerkennung als Lipidologe DGFF

2013 Habilitation zum Thema „Neuroendokrine Tumorzellregulation durch Zytokine und Wachstumsfaktoren“ und Ernennung zum Privatdozenten an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2013 – 2014 Universitätsklinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Diabetologie und Endokrinologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2015 Anerkennung als Osteologe DVO

2015 Gründung des Standortes Endokrinologie Ingolstadt

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Erforschung von Hypophysenerkrankungen und neuroendokrinen Tumoren.

Zahlreiche Vorträge und Artikel in international anerkannten Fachzeitschriften, Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Fachzeitschriften.

Publikationen

1. Hofmann S, Grasberger H, Jung P, Bidlingmaier M, Vlotides J, Janssen OE, Landgraf R. The tumour necrosis factor-alpha induced vascular permeability is associated with a reduction of VE-cadherin expression. Eur J Med Res 2002; 7:171-176 (JIF: 0.978).

2. Vlotides G, Zitzmann K, Hengge S, Engelhardt D, Stalla GK, Auernhammer CJ. Expression of novel neurotrophin-1/B-cell stimulating factor-3 (NNT-1/BSF-3) in murine pituitary folliculostellate TtT/GF cells: pituitary adenylate cyclase-activating polypeptide and vasoactive intestinal peptide-induced stimulation of NNT-1/BSF-3 is mediated by protein kinase A, protein kinase C, and extracellular-signal-regulated kinase1/2 pathways. Endocrinology 2004; 145:716-727 (JIF: 4.459).

3. Auernhammer CJ, Dorn F, Vlotides G, Hengge S, Kopp F, Spoettl G, Cengic N, Scholz I, Engelhardt D, Weber MM. The OSMR/gp130 ligand murine oncostatin M induces apoptosis in adrenocortical Y-1 tumor cells. J Endocrinol 2004; 180:479-486 (JIF: 3.548).

4. Vlotides G, Sörensen AS, Kopp F, Zitzmann K, Cengic N, Brand S, Zachoval R, Auernhammer CJ. SOCS-1 and SOCS-3 inhibit IFNα-induced expression of the antiviral proteins 2,5-OAS and MxA. Biochem Biophys Res Commun, 2004; 320:1007-14 (JIF: 2.548).

5. Auernhammer CJ, Kopp F, Vlotides G, Dorn F, Isele N, Spöttl G, Cengic N, Weber MM, Senaldi G, Engelhardt D. Comparative study of gp130 cytokine effects on corticotroph AtT-20 cells - redundancy or specificity of neuroimmunoendocrine modulators? Neuroimmunomodulation 2004; 11:224-32 (JIF: 2.38).

6. Vlotides G, Zitzmann K, Stalla GK, Auernhammer CJ. Novel neurotrophin-1/B-cell stimulating factor-3 (NNT-1/BSF-3) / cardiotrophin-like cytokine (CLC) – a novel gp130 cytokine with pleiotropic functions. Cytokine Growth Factor Rev 2004; 15:325-36 (JIF: 8.013).

7. Auernhammer CJ, Zitzmann KS, Schnitzler F, Seiderer J, Lohse P, Vlotides G, Engelhardt D, Sackmann M, Göke B, Ochsenkühn T. Role of the intracellular receptor domain of gp130 (exon 17) in human inflammatory bowel disease. World J Gastroenterol. 2005; 11:1196-9 (JIF: 2.471).

8. Brand S, Zitzmann K, Dambacher J, Beigel F, Olszak T, Vlotides G, Eichhorst ST, Goke B, Diepolder H, Auernhammer CJ. SOCS-1 inhibits expression of the antiviral proteins2',5'-OAS and MxA induced by the novel interferon-lambdas IL-28A and IL-29. Biochem Biophys Res Commun 2005; 331:543-8 (JIF: 2.548).

9. Vlotides G, Cruz-Soto M, Rubinek T, Eigler T, Auernhammer CJ, Melmed S. Mechanisms for growth factor-induced Pituitary Tumor Transforming Gene-1 (PTTG1) expression in pituitary folliculostellate TtT/GF cells. Mol Endocrinol 2006; 20:3321-35 (JIF: 4.544).

10. Auernhammer CJ, Vlotides G. Anterior pituitary hormone replacement therapy –a clinical review. Pituitary 2007; 10:1-15 (JIF: 1.83).

11. Vlotides G, Gaertner R, Angstwurm MW. Modulation of monocytic lipopolysaccharide-induced tissue factor expression and tumor necrosis factor α release by estrogen and calcitriol. Hormones (Athens) 2007; 6:52-61 (JIF: 2.44).

12. Vlotides G, Eigler T, Melmed S. Pituitary Tumor Transforming Gene: Physiology and Implications for Tumorigenesis. Endocr Rev 2007; 28:165-86 (JIF: 19.929).

13. Rubinek T, Chesnokova V, Wolf I, Wawrowsky K, Vlotides G, Melmed S. Discordant proliferation and differentiation in Pituitary Tumor Transforming Gene-null bone marrow stem cells. Am J Physiol J Physiol 2007; 293:C1082-92 (JIF: 5.139).

14. Melmed GY, Devlin S, Vlotides G, Hu B, Dhall D, Ross S, Yu R, Melmed S. Anti-Aging Therapy with Human Growth Hormone Associated with Metastatic Colon Cancer in a Patient with Crohn’s Colitis. Clin Gastroenterol Hepatol 2008; 6:360-3 (JIF: 5.63).

15. Zitzmann K, Vlotides G, Göke B, Auernhammer CJ. The PI3K-Akt-mTOR pathway as potential therapeutic target in neuroendocrine tumors; Expert Rev Endocrinol Metab2008; 3:207-222 (JIF n. bek.).

16. Vlotides G, Siegel E, Donangelo I, Gutman S, Ren SG, Melmed S. Rat prolactinoma cell growth regulation by EGF receptor ligands. Cancer Res, 2008; 68:6377-86 (JIF: 7.856).

17. Vlotides G, Cooper O, Chen YH, Ren SG, Greenman Y, Melmed S. Heregulin regulates prolactinoma gene expression. Cancer Res 2009; 69:4209-16. (JIF: 7.856).

18. Vlotides G, Chen YH, Eigler T, Ren SG, Melmed S. Fibroblast Growth Factor-2 autofeedback regulation in pituitary folliculostellate TtT/GF cells. Endocrinology 2009; 150:3252-8. (JIF: 4.459).

19. Ljubimov VA, Vlotides G, Zhou Q, Yu R, Melmed S; Pttg1; UCSD Nature Molecule Page, 2011 Dec 12, http://www.signaling-gateway.org/

20. Cooper O*, Vlotides G*, Fukuoka H, Greene MI, Melmed S. Expression and function of ErbB receptors and ligands in the pituitary; *, equal contribution. Endocr Relat Cancer 2011; 18:R197-R211 (JIF: 4.364).

21. Fowkes RC, Vlotides G. Hypoxia-induced VEGF production 'RSUMEs' in pituitary adenomas. Endocr Relat Cancer 2012; 19:C1-5 (JIF: 4.364).

22. Zitzmann K, Vlotides G, Brand S, Lahm H, Spöttl G, Göke B, Auernhammer CJ; Perifosine-mediated Akt inhibition in neuroendocrine tumor cells – role of specific Akt isoforms, Endocr Relat Cancer 2012, 19:423-34 (JIF: 4.364).

23. Zitzmann K, Andersen S, Vlotides G, Spöttl G, Zhang S, Datta R, Culler M, Göke B, Auernhammer CJ. The Novel Somatostatin Receptor 2/Dopamine Type 2 Receptor Chimeric Compound BIM-23A758 Decreases the Viability of Human GOT1 Midgut Carcinoid Cells. Neuroendocrinology 2013 Jun 22 [Epub ahead of print] (JIF: 3.537).

24. Zitzmann K, Ailer G, Vlotides G, Spöttl G, Maurer J, Göke B, Beuschlein F, Auernhammer CJ; Potent antitumor activity of novel HSP90 inhibitors AUY922 and HSP990 in neuroendocrine carcinoid cells; Int J Oncol 2013, Oct 4 [Epub ahead of print] (JIF: 2.4).

25. Vlotides G, Tanyeri A, Spampatti M, Zitzmann K, Spöttl G, Maurer J, Göke B, Auernhammer CJ; Anticancer effects of metformin on neuroendocrine tumor cells in vitro;Hormones (Athens). 2014 Oct;13(4):498-508. doi: 10.14310/horm.2002.1517. Epub 2014 Nov 5.

26. Spampatti M*, Vlotides G*, Spöttl G, Maurer J, Göke B, Auernhammer CJ; *, equal contribution. Aspirin inhibits cell viability and mTOR signaling in neuroendocrine tumor cells; World J Gastroenterol. 2014 Aug 7;20(29):10038-49. doi: 10.3748/wjg.v20.i29.10038.

27. Nölting S, Guibellino A, Tayem Y, Young K, Lauseker M, Ondeck C, Bullova P, Schovanek J, Fliedner S, Göke B, Vlotides G, Grossman A, Pacak K. Combination of 13-cis retinoic acid and lovastatin: marked anti-tumor potential in vivo in a pheochromocytoma allograft model in female athymic nude mice; Endocrinology. 2014 Jul;155(7):2377-90. doi: 10.1210/en.2014-1027. Epub 2014 Apr 24.

28. Vlotides G, Mertens PR. Sodium-glucose cotransport inhibitors: mechanisms, metabolic effects and implications for the treatment of diabetic patients with chronic kidney disease. Nephrol Dial Transplant. 2015 Aug;30(8):1272-6. doi: 10.1093/ndt/gfu299. Epub 2014 Sep 17. Review. PMID: 25230708

29.  Reuther C, Heinzle V, Spampatti M, Vlotides G, de Toni E, Spöttl G, Maurer J, Nölting S, Göke B, Auernhammer CJ. Cabozantinib and Tivantinib, but not INC280, Induce Anti-Proliferative and Anti-Migratory Effects in Human Neuroendocrine Tumour Cells in vitro: Evidence for 'Off-Target' Effects not Mediated by c-Met Inhibition. Neuroendocrinology. 2015 Aug 25. [Epub ahead of print]

30. Vlotides G, Wolters E, Mertens PR, Chatzikyrkou C. Vitamin D in der Diskussion; Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2016; 9(2), 39-42

Dr. med. Nicola Wisniowski


Internistin, Endokrinologin und Diabetologin
Dr. Nicola Wisniowski

Aktuelle Tätigkeit

Seit 04/2017 Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie, Zentrum für Endokrinologie und Stoffwechsel München-Nymphenburg

Weiterbildung Endokrinologie / Diabetologie

03/2017 Erlangung der Fachärztin für Endokrinologie/ Diabetologie

11/2013 bis 12/2016 Fachärztin für Innere Medizin, Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen, Universitätsklinikum Essen

07/2013 bis 11/2013 Fachärztin für Innere Medizin Medizinische Klinik III (Nephrologie, Diabetologie, Rheumatologie und Endokrinologie) , Helios Klinikum Krefeld

Facharztausbildung Innere Medizin

12/2012 Erlangung der Fachärztin für Innere Medizin

05/2011 bis 06/2013 Assistenzärztin Klinik für Akut- und Internistische Intensivmedizin, Städt. Klinikum München-Harlaching

11/2010 bis 05/2011 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die
Klinik für Pneumonologie und Gastroenterologie, Städt. Klinikum München-Harlaching

03/2010 bis 11/2010 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die Internistische Intensivstation, Städt. Klinikum München-Harlaching

05/2008 bis 10/2008 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die Zentrale Notaufnahme, Städt. Klinikum München-Harlaching

09/2005 bis 05/2011 Assistenzärztin Abteilung Kardiologie, Städt. Klinikum München-Harlaching

Promotion

09/2009 Erlangung des medizinischen Doktortitels

Thema: Inflammation im akuten Myokardinfarkt -Genexpressionsanalyse zirkulierender Leukozyten

 

Dr. med. Natalie Giehl


Internistin, Diabetologin, Endokrinologin in Weiterbildung

Praxisteam

Unser kompetentes Praxisteam steht Ihnen zur Verfügung für Ihre Sorgen und Fragen. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

Marlies Aufinger, Medizinische Fachangestellte

Eda Arayan, Medizinische Fachangestellte

Anita Weiß, Medizinische Fachangestellte, Diabetesassistentin DDG, zertifizierte Praxismanagerin, zertifizierte betriebliche Datenschutzbeauftragte

Kerstin Reisinger, Medizinisch-technische Assistentin

Katja Seiffert, Medizinisch-technische Assistentin

Illa Ilyass, Medizinisch-technische Assistentin

Katharina Schneider, Medizinisch-technische Assistentin

Jessica Hable, Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten

Nicole Rau, Rezpetionistin

Martina Ittenbach, Rezeptionistin