Unsere Leistungen

 

 

 

Neben der Diagnostik und Behandlung klassischer endokrinologischer Krankheitsbilder wie Schilddrüsenerkrankungen (M. Hashimoto, M. Basedow), Störungen der Hypophyse, der Nebennniere und Störungen der Sexualhormone widmen wir uns hier auch der Präventionsmedizin, also der Früherkennung und Vermeidung von (beispielsweise) Atherosklerose und Osteoporose.

Die Früherkennung der Osteoporose stellt einen besonderen Schwerpunkt dieser Praxis dar. Durch Messung der Knochendichte (diese führen wir nicht in der Praxis durch) und eine entsprechende körperliche Untersuchung wird das Risiko der Entwicklung einer Osteoporose festgelegt und daraufhin eine individuelle Behandlung zur Verbesserung der Knochendichte erarbeitet.

Leistungen die wir unter anderem in unserer Praxis durchführen

 

Bereich Endokrinologie

Wir führen alle gängigen Hormonmessungen und Tests sowie Sonographien durch, um komplexe Hormonstörungen adäquat diagnostizieren und behandeln zu können.

Die unten genannten Beschwerden können Ausdruck einer Hormonstörung sein. Gerne helfen wir Ihnen bei der Abklärung

  • Übergewicht, Adipositas, unklare Gewichtsveränderungen (Gewichtszunahme, Gewichtsabnahme)

  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit

  • Schlafstörungen, psychische Veränderungen

  • Zyklusstörungen (Störungen der Periodenblutung) und Kinderwunsch

  • Störungen des sexuellen Verlangens und Impotenz

  • vermehrtes Schwitzen

  • Haarausfall, Vermehrte Behaarung am Körper

  • Akne

  • Hypertonie

 

Wir behandeln insbesondere folgende Erkrankungen und Syndrome

  • Erkrankungen der Schilddrüse

  • Übergewicht und die damit verbundenen Erkrankungen

  • Erkrankungen der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreoidismus, Hypoparathyreoidismus)

  • Diabetes insipidus

  • Hypophyseninsuffizienz (Unterfunktion der Hirnanhangsdrüse)

  • gutartige Tumore der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) z. B. Prolaktinom, hormonaktives Adenom

  • Akromegalie (Wachstumshormonüberschuss)

  • Cushing-Syndrom (Überproduktion an Cortisol)

  • Osteoporose (krankhafter Knochenschwund)

  • PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom)

  • Endokrine Hypertonie (Abklärung von schwer einstellbarem Blutdruck)

  • Conn-Syndrom (Überproduktion an Aldosteron in der Nebenniere)

  • Phäochromozytom (Stresshormonüberschuss durch Nebennnierenmarktumor)

  • Morbus Addison (Mangel an Nebennierenrindenhormon)

  • Adrenogenitales Syndrom (z. B. Vermännlichung der primären Geschlechtsmerkmale bei Frauen)

  • Unterzuckerung (z. B. durch ein Insulinom)

  • Karzinoid, neuroendokrine Tumoren

  • Überschuss oder Mangel an Sexualhormonen (z. B. Testosteronmangel, Verweiblichung, Hirsutismus, Virilismus)

  • Geschlechtsdifferenzierungsstörungen, Transsexualität

  • Gynäkomastie (Brustvergrößerung beim Mann)

 

Bereich Osteologie

Osteologie ist die Lehre von Knochenerkrankungen. Osteologen beschäftigen sich mit der Diagnose und der Behandlung von verschiedenen Knochenerkrankungen. Das bekannteste Krankheitsbild ist hier die Osteoporose (krankhafter Knochenschwund). Diese Erkrankung tritt insbesondere in fortgeschrittenen Lebensalter bei Frauen auf. Prinzipiell kann aber jeder Mensch davon betroffen sein. Eine Osteoporose ist manchmal auch Ausdruck einer endokrinologischen Erkrankung (z.B. einer Calciumstoffwechselstörung).

 

Bereich Lipidologie

Unter anderem ist Priv.-Doz. Dr. med. Vlotides auch Lipidologe. Lipidologie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Stoffwechselerkrankungen und ihre damit verbundenen Folgeerkrankungen. Viele betroffene Patienten haben dauerhaft erhöhte Cholesterinwerte. Eine Abklärung ist ratsam. Gerne beraten wir Sie ausführlich darüber.

 

Wir bieten auch von der DGE (Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie) zertifizierte Schulungen für Patienten mit Nebennieren- und Hypophysenerkrankungen an. Die aktuellen Termine finden Sie unter "Patienteninformationen".