Prof. Dr. med. Harald J. Schneider


Internist, Endokrinologe (Hormonspezialist) und Diabetologe
Prof. Dr. Harald J. Schneider

Prof. Dr. med. Harald J. Schneider behandelt Patienten mit allen endokrinologischen (hormonell bedingten) Erkrankungen in der überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Endokrinologie in München und Landshut.

Überdies ist er Dozent an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München und leitet eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe an der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Fachbücher und Fachartikel und international anerkannter Experte für die Früherkennung von Hormonstörungen und Prävention von Herz-Kreislauf- und Stoffwechselrisiken.

Prof. Schneider schreibt auf Twitter zu aktuellen Themen aus der Praxis, Medizin und Wissenschaft (@ProfHschneider).

1991-1992 Beginn Psychologiestudium Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1992-1998 Studium der Medizin in Freiburg und Montpellier

1999 Promotion "magna cum laude" an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1999-2000 Deutsches Herzzentrum München

2001-2007 Max-Planck-Institut für Psychiatrie, Abteilung Endokrinologie

2005-2007 Städtisches Klinikum München-Schwabing, Innere Medizin

2008 Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie

2008 bis jetzt Medizinische Klinik und Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München

2009 Habilitation zum Therma "Hypophyseninsuffizienz nach Hirnverletzungen" und Ernennung zum Privatdozenten an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2012 Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München

02/2014 Gründung der Praxis für Endokrinologie in Landshut

10/2014 Gründung des Zentrums für Endokrinologie und Stoffwechsel Nymphenburg

06/2016 Ernennung zum APL-Professor der LMU München

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Erforschung von Hypophysenerkrankungen und Komplikationen des Metabolischen Syndroms.

Zahlreiche Artikel in wissenschaftlichen Fachpublikationen, Presse und Fachbüchern

Gutachtertätigkeit für internationale wissenschaftliche Organisationen und zahlreiche wissenschaftliche Fachzeitschriften.

Prof. Dr. med. Christian Seifarth


Internist, Endokrinologe (Hormonspezialist), Diabetologe und Osteologe
Prof. Dr. med. Christian Seifarth

Medizinstudium in Regensburg, München, Kapstadt (Südafrika) und der Schweiz

1994 Approbation

1997 Promotion "magna cum laude" an der Technischen Universität München

Internistische Facharztausbildung an den Universitätskliniken Regensburg, Bochum und Erlangen

2-jähriger Forschungsaufenthalt in den U.S.A. zum Thema „immunologische Therapieansätze bei endokrinen Autoimmunerkrankungen“

2003 Facharzt für Innere Medizin

2003 Anerkennung als Diabetologe (Deutsche Diabetes Gesellschaft, DDG)

2004 Anerkennung als Endokrinologe

2005 Anerkennung als Osteologe (Dachverband Osteologie e.V., DVO)

2005 Habilitation zum Thema „Immunologische Therapieansätze bei Diabetes mellitus Typ 1“ an der Universität Erlangen-Nürnberg

2013 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

Zahlreiche Vorträge und internationale Publikationen, sowie Buchbeiträge

PD Dr. med. George Vlotides


Internist, Endokrinologe, Lipidologe und Osteologe

Privatdozent Dr. med. George Vlotides ist Internist, Endokrinologe (Hormonspezialist), Lipidologe DGFF und Osteologe DVO.

Er behandelt Patienten mit allen endokrinologischen (hormonell bedingten) Erkrankungen an den

Standorten Ingolstadt "Am Pulverl 1" und in München-Nymphenburg. 

Überdies ist er Dozent an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München.

Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Fachartikel und anerkannter Experte für die Früherkennung und Therapie von Hormon-, Calcium- und Fettstoffwechselstörungen.

1994 – 2001 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Technischen Universität München

2003 Promotion „magna cum laude“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2001 – 2003 Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

2003 – 2004 Abteilung Neuroendokrinologie, Max-Planck-Institut für Psychiatrie München

2004 – 2008 Division of Endocrinology and Metabolism, Cedars-Sinai Medical Center, UCLA School of Medicine, Los Angeles, California

2007 Ernennung zum Assistant Professor an der UCLA School of Medicine, Los Angeles California

2008 – 2013 Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

2012 Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin (Bayerische Landesärztekammer)

2013 Anerkennung als Endokrinologe (Bayerische Landesärztekammer)

2013 Anerkennung als Lipidologe DGFF

2013 Habilitation zum Thema „Neuroendokrine Tumorzellregulation durch Zytokine und Wachstumsfaktoren“ und Ernennung zum Privatdozenten an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2013 – 2014 Universitätsklinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Diabetologie und Endokrinologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2015 Anerkennung als Osteologe DVO

2015 Gründung des Standortes Endokrinologie Ingolstadt

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Erforschung von Hypophysenerkrankungen und neuroendokrinen Tumoren.

Zahlreiche Vorträge und Artikel in international anerkannten Fachzeitschriften, Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Fachzeitschriften.

Dr. med. Christine Mücke


Fachärztin für Allgemeinmedizin Ernährungsmedizin und Homöopathie

Studium der Humanmedizin und Oecotrophologie in Gießen und München

1987 Approbation

1987 – 1988 Promotionsarbeit

1988 – 1989 Assistenzärztín Allgemeinarztpraxis Dr. Zehner, Passau

1989 Promotion

1991 – 1992 Assistenzärztin KH Wörth a.d.D. Kardiologie und Chirurgie

1993 – 1995 Assistenzärztin KH Donaustauf

1995 – 1999 Ausbildung Homöopathie und Mutterschaftsurlaub 3. Kind

1997 Facharztprüfung Allgemeinmedizin

seit 1999 Privatpraxis für Homöopathie und Ernährungsmedizin

2003 Anerkennung Homöopathie

2004 Ausbildung zur metabolic balance® Betreuerin

2006 Anerkennung Ernährungsmedizin

seit 2009 Kooperation mit dem Regensburger Adipositaszentrums am KH Barmherzige Brüder

2010 metabolic balance® Zertifizierung

2011 Lizenz für Doc Weight®

2013 Zertifizierung als Schwerpunktpraxis für Ernährungsmedizin BDEM

Dr. med. Bernd Schehler


Facharzt für Innere Medizin Endokrinologie, Diabetologie und Osteologie

1986 – 1993 Studium der Humanmedizin in Mainz

1993 Approbation

1993 – 1997 Uniklinik Mainz, 3. Medizinische Klinik, Abteilung für Endokrinologie

1995 Promotion “magna cum laude” an der Uniklinik Mainz zum Thema: „Risikofaktorenanalyse der perimenopausalen Knochenmineralsalzdichte“

1997 – 1999 St. Hildegardis–Krankenhaus, Mainz, Pneumologische Abteilung

1999 – 2002 Leitung der diabetologischen Schwerpunktstation Städtische Kliniken Frankfurt Höchst, Abteilung Gastroenterologie und Endokrinologie

2002 Facharzt für Innere Medizin

2003 Diabetologe, DDG

2003 – 2004 Endokrinologische Gemeinschaftspraxis Prof. Happ, Frankfurt

2004 – 2005 Uniklinik Erlangen, 1. Medizinische Klinik, Abteilung für Endokrinologie

2005 – 2009 Endokrinologe in der Endokrinologischen Gemeinschaftspraxis Prof. Happ, Frankfurt

2006 Osteologe, DVO

2006 Erwerb der Teilgebietsbezeichnung Endokrinologie

Dr. med. Maria de los Angeles Bazarra Castro


Internistin, Endokrinologin und Diabetologin
Dr. Maria de los Angeles Bazarra Castro

2000-2006 Medizinstudium in Santiago de Compostela (Galizien, Spanien) und Aachen

2006-2007 Laboratoire Médecine Experimental, Université Libre Bruxelles (Belgien), Abschluss Diplôme d’Études Approfondies

2007 Approbation zur Ärztin

2007-2010 Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München (Abteilung Endokrinologie)

2009 Promotion Ludwig-Maximilians-Universität München

2010-2011 Universitätsklinikum Bonn (Abteilungen Onkologie, Hämatologie, Kardiologie)

2012-2013 Gastärztin Institut Curie in Paris

2013-2014 Assistance Publique-Hôpitaux de Paris (Frankreich), Universität Sorbonne (Univ. Pierre et Marie Curie, Paris VI):
- Hôpital Avicenne, Abteilung Endokrinologie, Diabetologie, Stoffwechselerkrankungen.
- Hôpital Pitié-Salpêtrière, Abteilung Endokrinologie und Reproduktionsmedizin.

2014-2017 Klinikum Landshut (Abteilungen Kardiologie, Intensivmedizin, Onkologie, Gastroenterologie)

2017 Anerkennung zum Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie

Sprachen: Deutsch, Spanisch, Galizisch-Portugiesisch, Englisch, Französisch

Wissenschaftliche Interessen: Diabetes mellitus Typ 2, Transsexualität, Hypophysenerkrankungen, MEN 1, Hypercholesterinämie

Dr. med. Claus Geiling


Facharzt für Innere Medizin

Dr. med. Nicola Wisniowski


Internistin, Endokrinologin und Diabetologin
Dr. Nicola Wisniowski

Aktuelle Tätigkeit

Seit 04/2017 Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie, Zentrum für Endokrinologie und Stoffwechsel München-Nymphenburg

Weiterbildung Endokrinologie / Diabetologie

03/2017 Erlangung der Fachärztin für Endokrinologie/ Diabetologie

11/2013 bis 12/2016 Fachärztin für Innere Medizin, Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen, Universitätsklinikum Essen

07/2013 bis 11/2013 Fachärztin für Innere Medizin Medizinische Klinik III (Nephrologie, Diabetologie, Rheumatologie und Endokrinologie) , Helios Klinikum Krefeld

Facharztausbildung Innere Medizin

12/2012 Erlangung der Fachärztin für Innere Medizin

05/2011 bis 06/2013 Assistenzärztin Klinik für Akut- und Internistische Intensivmedizin, Städt. Klinikum München-Harlaching

11/2010 bis 05/2011 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die
Klinik für Pneumonologie und Gastroenterologie, Städt. Klinikum München-Harlaching

03/2010 bis 11/2010 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die Internistische Intensivstation, Städt. Klinikum München-Harlaching

05/2008 bis 10/2008 Rotation im Rahmen der internistischen Weiterbildung in die Zentrale Notaufnahme, Städt. Klinikum München-Harlaching

09/2005 bis 05/2011 Assistenzärztin Abteilung Kardiologie, Städt. Klinikum München-Harlaching

Promotion

09/2009 Erlangung des medizinischen Doktortitels

Thema: Inflammation im akuten Myokardinfarkt -Genexpressionsanalyse zirkulierender Leukozyten

 

Dr. med. Margarita Romanova


Internistin, Endokrinologin und Diabetologin